Nutzungsbedingungen

Mit der Registrierung als Anbieter/in oder der Nutzung der auf der Seite zur Verfügung gestellten Angebote bei Kompetenzen teilen.de und/oder dem Herunterladen von Inhalten und/oder dem Schreiben von Kommentaren/Rückmeldungen akzeptieren Sie die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung (im Folgenden AGB genannt) des Internetportals Kompetenzen teilen.de. Die Nutzung des Internetportals ist kostenlos.

Das Internetportal Kompetenzen teilen.de wird von der Erwachsenenbildung des Evangelischen Kirchenkreis An Sieg und Rhein, zur Verfügung gestellt und betrieben.

 

1 Anbietende

Zur Nutzung berechtigt sind Anbietende, die ehrenamtlich Ihre Leistungen/Angebote zur Verfügung stellen wollen. Mit der Registrierung versichert der/die Anbieter/in, dass er dieser Voraussetzung zustimmt. Mit einer E-Mail weist das Internetportal Anbieter auf die Änderungen der AGB hin. Der/die Anbieter/in stimmt dann den neuen AGB durch Einloggen in das Internetportal zu.

 

2 Nutzung

Zur Nutzung sind alle berechtigt, die ehrenamtlich Kreise, Gruppen und Kurse leiten oder an solchen teilnehmen und zu diesem Zweck Bildungsangebote anderer Anbietender nutzen wollen. Mit der Nutzung des Internetportals stimmt der/die Nutzer/in den AGB zu.

 

3 Vertragsgegenstand – Was das Internetportal bietet

Kompetenzen teilen.de bietet kirchlich, diakonisch, karitativ oder bürgerschaftlich engagierten Ehrenamtlichen eine Angebotsplattform für ihre Arbeit. Das Internetportal stellt den Nutzern/innen schwerpunktmäßig zu unterschiedlichen Themen folgendes zur Verfügung:

  1. Eigenes und fremdes Informationsmaterial, u.a. zu Rahmenbedingungen ehrenamtlicher Arbeit
  2. herunterladbare Arbeitshilfen (unter anderem Formulare)
  3. Angebote von Anbietenden ehrenamtlicher Bildungsangebote. Anbietende sind von Kompetenzen teilen.de unabhängige Menschen mit besonderem Wissen, die sich in dem von Ihnen angebotenen Bereich auskennen. Sie stellen ihr Wissen ehrenamtlich zur Verfügung.
  4. Eine Bewertungsmöglichkeit der Angebote. Die evangelische Erwachsenenbildung(eeb) im Kirchenkreis An Sieg und Rhein bietet die Rückmeldung zu den Angeboten über einen Fragebogen an. Dieser Fragebogen bietet die Möglichkeit, die Bewertung in einem geschützten Rahmen abzugeben. Eine Intervention bei einem unzureichenden Angebot erfolgt über die eeb im Kirchenkreis An Sieg und Rhein.
  5. Soweit Anbietende und Nutzende untereinander Vereinbarungen treffen, ist Kompetenzen teilen.de hieran nicht beteiligt. Es liegt alleine im Verantwortungsbereich von Nutzenden und Anbietenden, sicherzustellen, dass die untereinander ausgetauschten Inhalte und Vereinbarungen rechtmäßig sind und Rechte Dritter nicht verletzt werden.

 

4 Rechte und Pflichten des Nutzers

Der Anspruch auf Nutzung des Internetportals besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. Alle Angriffe auf das Datennetz des Internetportals führen zum sofortigen Ausschluss von Nutzenden/ Anbietenden und zum Ersatz aller dadurch entstandenen Schäden.

  1. Bei der Nutzung erhält der/die Anbieter/in ein eigenes Passwort. Der/die Anbieter/in verpflichtet sich, sein Passwort geheim zu halten. Wir weisen darauf hin, dass Mitarbeiter des Internetportals den Nutzer zu keinem Zeitpunkt nach seinem Passwort fragen werden.
  2. Die Übernahme und Veröffentlichung der vom Internetportal zur Verfügung gestellten Inhalte geschieht auf eigene Gefahr. Alle Inhalte, an denen Kompetenzen.de nicht das Urheberrecht hat, werden besonders gekennzeichnet. Sofern Nutzer Inhalte Dritter veröffentlichen, welche sie aus dem Internetportal übernommen haben, ist die Zustimmung von Kompetenzen teilen.de oder die Zustimmung des Rechteinhabers erforderlich. Im Übrigen hat der/die Nutzer/in bzw.Anbieter/in die Bild- und Urheberrechte Dritter in Eigenverantwortung zu beachten. Verletzen Nutzende oder Anbietende Bild- und/oder Urheberrechte Dritter, so sind sie verpflichtet, Kompetenzen teilen.de von allen Ansprüchen des Rechtsinhabers gegenüber Kompetenzen teilen.de freizustellen.
  3. Kommerzielle Werbung auf dem Internetportal oder mittels des Internetportals ist untersagt.
  4. Der Anbieter/die Anbieterin stimmt zu, dass zur Kommunikation zwischen Nutzenden und Anbietenden auf dem Internetportal Kontaktdaten der Anbieterin/des Anbieters veröffentlicht werden. Lädt der Anbieter/die Anbieterin bei der Registrierung ein Foto hoch, so wird auch dieses auf dem Internetportal veröffentlicht. Wünscht die Anbieterin/der Anbieter eine anonyme, das heißt ohne Namensnennung und Kontaktdaten erfolgende Veröffentlichung des Angebots, so steht hierfür eine eigene Funktion zur Verfügung.
  5. Verhaltenskodex
    I. Der Verhaltenskodex ist Bestandteil der Nutzungsbedingungen.
    II. Es ist verboten, andere natürliche oder juristische Personen negativ hervorzuheben, zu mobben oder geringschätzig in Wort und Bild darzustellen.
    III. Veröffentlichungen, die gegen geltendes Recht verstoßen, sind verboten. Insbesondere gilt das für rassistische, gewalttätige, politisch extremistische, sexistische und pornografische Inhalte sowie für Inhalte, die andere Personen, Volksgruppen oder religiöse Bekenntnisse beleidigen oder herabsetzen und für gegen die christliche Ethik verstoßende Handlungen.
    IV. Für die Veröffentlichung von eigenen Texten, Daten, Informationen und Bildern und deren Folgen sind Anbietende selbst verantwortlich. Anbietende dürfen eigene Inhalte nur veröffentlichen und/oder Dritten zur Verfügung stellen, wenn sie das Recht an den Inhalten originär oder derivativ erworben haben.
    V. Daten dürfen nicht ohne die Zustimmung von Kompetenzen teilen.de zum Zweck der Datengewinnung ausgelesen, gespeichert, bearbeitet, verändert und/oder zu kommerziellen Zwecken weitergeleitet werden.

 

5 Kündigungsrecht

  1. Die Anbietenden können ihr Angebot jederzeit ohne Angabe von Gründen fristlos löschen lassen. Danach werden alle personenbezogenen Daten des Anbieters sowie seine Angebote schnellstmöglich gelöscht.
  2. Kompetenzen teilen.de kann jederzeit die Löschung des Angebots vornehmen, wenn Anbietende gegen die in Ziff. 4 genannten Bestimmungen verstoßen, oder durch die Beiträge das Ansehen des Internetportals beschädigt wird. Maßgeblich ist die Rechtseinschätzung von Kompetenzen teilen.de. Anbietenden ist es untersagt, sich erneut als Anbietende anzumelden.

 

6 Haftung

a. Anbietende stellen das Internetportal von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, welche diese gegenüber dem Internetportal wegen einer Verletzung ihrer Rechte durch die Anbietenden geltend machen. Anbietende sind in diesem Fall verpflichtet, sämtliche damit verbundenen Kosten der Rechtsverteidigung sowie die Gerichtskosten von Kompetenzen teilen.de zu tragen.

b. Täuscht Anbietende bei der Anmeldung über ihre Identität, so sind sie zum Ersatz aller hierdurch entstandenen und in der Zukunft entstehenden Aufwendungen und Schäden verpflichtet.

c. Kompetenzen teilen.de bietet Nutzenden und Anbietenden eine kostenlose Dienstleistung. Daher haftet Kompetenzen teilen.de bei allen Schäden, die Nutzenden und Anbietenden im Zusammenhang mit der Nutzung der Inhalte, z.B. durch Veröffentlichung, Kopieren, öffentliche Vorführung, Modifizierungen, Übersetzungen usw. entstehen, nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Nutzende und Anbietende verzichten ihrerseits in diesem Zusammenhang bereits jetzt darauf Aufwendungen geltend zu machen.

d. Kompetenzen teilen.de übernimmt keine Gewähr für den Erfolg der in Ziff. 3 genannten Inhalte.

e. Unser Web-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Wir haben keinen Einfluss auf deren Inhalte und darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

f. Das Internetportal kann alle Inhalte kostenlos anbieten, weil Kompetenzen teilen.de alle Inhalte und alles Wissen Dritter kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Daher gelten die Regeln der Haftungsbegrenzung (Ziff. 6a-e) auch im Rechtsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Dritten, der Kompetenzen teilen.de die Inhalte für das Internetportal zur Verfügung gestellt hat. Dritte sind natürliche oder juristische Personen.

 

7 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages mit den übrigen allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Für diesen Fall einer rechtsunwirksamen Bestimmung der allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichten sich die Parteien, anstelle der unwirksamen Regelung eine wirksame Regelung zu vereinbaren, die, soweit rechtlich möglich, dem mit der unwirksamen Regelung verfolgten wirtschaftlichen Zweck unter Berücksichtigung der in diesem Vertrag zum Ausdruck gekommenen Interessen der Parteien am nächsten kommt. Das gleiche gilt, soweit der Vertrag eine von den Parteien nicht vorhergesehene Lücke aufweist.