Gesellschaft wandelt sich - welche Rolle spiele ich dabei?

Vortrag und Diskussion zu aktuellen Herausforderungen des sozialen Wandels und mit konkreten Impulsen zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes.

Der soziale Wandel ist allgegenwärtig und deutlich spürbar. Scheinbar verhärtete gesellschaftspolitische Fronten und wachsende wirtschaftliche Ungleichheit stellen den Zusammenhalt innerhalb der Gesellschaft auf die Probe. Dabei sind die Symptome dieses Wandels sichtbarer als seine zugrunde liegenden Ursachen. Abstiegsängste und die Entfremdung vom demokratischen Prozess zeigen sich in fremdenfeindlichen Bewegungen, die Tafeln erfahren einen konstanten Zulauf und der Anteil der Kinder, die in Armut leben, steigt insbesondere im Rheinland.

Gleichzeitig lässt sich ein Rückgang der Bedeutung von Institutionen feststellen, die bisher Konflikte abgefedert haben. Die großen Volksparteien verlieren an Stimmen und die Kirche sowie die Gewerkschaften an Mitgliedern. Doch Gesellschaft braucht Mitgestaltung, Austausch und Räume für Diskussion.

Welche Prozesse stellen die Gesellschaft vor Herausforderungen? Welche Auswirkungen haben diese auf den Zusammenhalt innerhalb der Gesellschaft und welchen Beitrag kann Kirche und auch jede*r Einzelne leisten, um den sozialen Zusammenhalt zu stärken? Die Vortrag richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit, Gruppen und Gemeinden. Er betrachtet Herausforderungen des sozialen Wandels und lädt dazu ein, über konkrete Impulse zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes ins Gespräch zu kommen.

 

Bei Bedarf kann der Vortrag für eine jugendliche Zielgruppe angepasst werden.

Details zum Kursangebot

Erfahrung der Expertin / des Experten

Der Vortrag beruht auf der Arbeit als Studienleiter für "Gesellschaftlichen Zusammenhalt" an der Ev. Akademie im Rheinland.

zur Startseite