Von Frucht und Nutzbarkeit der Auferstehung

Die Osterbotschaft in Bibel, Brauchtum, Kunst und Predigt

An der Botschaft von der Auferstehung Jesu begann das Christentum. In der Predigt wurde sie verkündigt, im Brauchtum die biblischen Geschichten inszeniert, in der bildenden Kunst in unterschiedlichen kulturellen Kontexten interpretiert.

Für unser rational geprägtes Weltbild Stein des Anstoßes, für Trauernde und Sterbende dennoch immer wieder letzte Hoffnung: In diese Spannung hinein stellen wir mit Martin Luther die Frage nach "Frucht und Nutzbarkeit der Auferstehung" oder schlicht: "Was bringt's mir?". Die Antwort heute muss sich dabei zeitgenössisch verantworten können und zugleich im Leben und Sterben bewähren...

Details zum Kursangebot

Erfahrung der Expertin / des Experten

Wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema an der Predigtforschungsstelle der Universität Heidelberg

zur Startseite